• Herzlich Willkommen!

    Wir freuen uns, euch unseren aktuellen Internetauftritt präsentieren zu dürfen. KPE – Wer sind wir und für was stehen wir? Findet es heraus! Viel Freude dabei!
  • Unser Ziel

    Selbständige christliche Persönlichkeiten. Menschen, die ihre Fähigkeiten entfalten, ihr Leben aus der Kraft des Glaubens gestalten und in Kirche und Gesellschaft Verantwortung übernehmen. Read More
  • Katholisch

    Sich gemeinsam Gott zuwenden, mit ihm Freuden und Sorgen des Alltags teilen und so den Glauben als positive und bereichernde Grundlage des eigenen Lebens erfahren. Read More
  • Pfadfinder

    In unseren Pfadfindergruppen lernen junge Menschen schon heute, was sie morgen in Beruf und Familie brauchen: Selbstvertrauen, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, einen Blick für den Nächsten und Freimut. Read More
  • Europa

    UIGSE - den eigenen Horizont weiten, über nationale Grenzen hinweg Freundschaften schließen, unser kulturelles Erbe bewahren und an der Neuevangelisierung Europas mitwirken. Das Pfadfindertum Baden Powells und der katholische Glaube sind dazu unsere gemeinsame Grundlage. Read More
  • Pädagogik

    Vertrauen in Kinder und Jugendliche setzen, Verantwortung übergeben, je nach Fähigkeiten und Alter, learning by doing, Schwächen stärken & Stärken ausbauen, Motivation durch Abenteuer in der freien Natur... Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Neuester Beitrag

Raider-/Roverwinterlager am Hochgrat

p1050592
"Danke sagen für das große Jahr, für die wunderbare Zeit, für so viel Liebe, so viel Leben und für das, was bleibt." (Monika Minder)

Heuer fand unser Winterlager auf der Südlichen Lauchalpe im Allgäu statt. Auch dieses Mal fanden sich wieder zahlreiche Raider und Rover aus ganz Deutschland zusammen, um gemeinsam das alte Jahr zu beschließen und das neue gestärkt zu begrüßen. Für jeden Pfadfindertypen war etwas Passendes dabei: Für den Pionier: Skitouren durch unberührte Schneelandschaften. Für den Romantiker: Kerzenständerbasteln. Für den Denker: zahlreiche Katechesen und Diskussionsrunden. Für den Sportler: Muskelaufbau durch Krafttraining. Für den Gemütlichen: Lesen eines guten Buches auf der Hütte. Für den Gaumenfreund: Ein 20 Gänge-Menü am Silvesterabend zaubern. Für den Abenteurer: In der Silvesternacht zum Grat aufsteigen und sich beim Abfahren zur Hütte aus dem Tiefschnee schaufeln lassen. Für den Extremsportler: Abfahren und im Tal dann feststellen, dass der Lift heute nicht mehr hochfährt.

Die Liste ließe sich wohl endlos fortsetzen. Kurzum: Jeder kam voll und ganz auf seine Kosten.

Besonderes Highlight für uns alle war der Silvestertag: Nach langem Ausschlafen begannen die Vorbereitungen für die Festlichkeiten: Die Hütte wurde mit zahlreichen Tannenzweigen und Kerzen dekoriert, während sich in der Küche alle Köche um ihre Gänge kümmerten. Alle? Nein, denn ein müder Koch war zu optimistisch, was den Werdegang seines Essens anging. Fix wurden die eigentlich herzhaftschmeckenden „Lachsschnecken“ in „rußige Kohlenschnecken“ umbenannt. Zu jedem Gang gab es einen passenden Reimvers von unserem „Sommelier“. Zeitgleich wurde vor der Hütte ein kleiner Platz freigeschaufelt und ein kleiner Schneepool gebaut. Apropos Schnee: Der hatte es dieses Mal besonders gut mit uns gemeint, so dass wir uns über ca. 120 cm Neuschnee freuen durften. Nachdem die äußeren Vorbereitungen abgeschlossenen waren, wandten wir uns der inneren Vorbereitung zu: Stille Stunde, Möglichkeit zur Jahresabschlussbeichte und Festlegung von sinnvollen Vorsätzen.

Nach dem mehrstündigen Prachtmahl und zahlreichen künstlerischen Darbietungen fanden wir uns um Mitternacht zur feierlichen Neujahrsmesse zusammen, die wir mit dem Te Deum und Weihrauch eröffneten. Wer nach der Messe etwas müde war, konnte sich durch ein Eisbad wieder aufwecken lassen, um anschließend mit voller Aufmerksamkeit unserem alternativen Feuerwerk beizuwohnen. Eine lange Abendrunde mit zahlreichen Spielen und Liedern rundete den gelungenen Abend (oder doch eher Morgen) ab. Nach wenigen Stunden Schlaf konnten wir am nächsten Vormittag bei herrlichem Sonnenschein und warmen Temperaturen die restlichen Tage mit den ersten Skitouren im neuen Jahr beginnen und erreichten zu guter Letzt alle wieder wohlbehalten die völlig zugeschneiten Autos in Steibis.

Deo Gratias für ein tolles Lager.

  • Kurzinfo

Klicke hier, um mit unserem Flyer die kürzestmögliche KPE-Info zu sehen. In aller Ausführlichkeit wird die KPE übrigens oben unter dem Reiter "Über die KPE" beschreiben.

Klicke auf das Bild, um in unserem Info-Film in 20 Minuten einen Überblick über das abenteuerliche Leben in der KPE zu bekommen.