Ganzheitliches Menschenbild

3.3 Ganzheitliches Menschenbild

Sehnsucht nach mehr - der Mut seinen eigenen Weg zu gehen

Das Pfadfindertum sucht den ganzen Menschen zu erziehen, den Menschen als Einheit von Leib und Seele. Deswegen führen wir in unseren Gruppen alle Arten von Aktivitäten durch: Neben Spielen, Sport, Musik, Theater, großen Fahrten und Lagern gehört auch das religiöse Leben zu unserer Gruppenarbeit.

Abenteuer als Herausforderung - die eigenen Grenzen kennen lernen
In den differenziert gestaffelten Erprobungen, einer Grundlage für das Gruppenleben, messen und verbessern die Jugendlichen konkret ihren Fortschritt in allen Lebensbereichen (z.B. Sport, Lager und Fahrt, Erste Hilfe, kreative musische Fertigkeiten...). Auch im Spiel, im Wettkampf mit anderen und im Abenteuer ist der Einzelne in seiner Gemeinschaft angesprochen und herausgefordert.

Natürlichkeit als Einfachheit im Lebensstil
Naturverbundenheit und Natürlichkeit bedeutete für Lord Baden Powell nicht ausschließlich ein Leben in freier Natur, sondern auch eine der menschlichen Natur entsprechende Lebensweise. Darunter verstand er eine Einfachheit im Lebensstil, den Sinn für das rechte Maß und eine gesunde körperliche Betätigung.

Link: Pfadfindertum als "ganzheitliche Erziehungsmethode"